Jute statt Plastik!

Jute Statt Plastik!

„Jute statt Plastik“ – das war der Schlachtruf zur Geburtsstunde der Jutetasche in Deutschland. 1978 von der „Gepa“ in Wuppertal in Ihrem Sortiment aufgenommen, entwickelt sich die Jutetasche zu einem Verkaufsschlager. Innerhalb weniger Jahre verkauften sich die Jutetaschen mit dem Aufdruck „Jute statt Plastik“, welcher sich dem Design des Hamburger Hafenzollstempel ähnelte, 5 Millionen mal. Damals zum Stückpreis von 1,50 DM. Die Idee war es, mit Hilfe der Jutetasche der Weg-werf-Mentalität eine Alternative zu bieten. Zudem wurde durch intensive Bemühungen sichergestellt, dass die Jutetasche bei der Herstellung nicht gegen ethische Regeln verstößt. Nun, mehr als drei Jahrzehnte später, erlebt die Jutetasche eine Renaissance. Und wieder ist Wuppertal der Dreh- und Angelpunkt. Denn auch Cottonbagjoe.de hat seinen Sitz in Wuppertal.

Dabei hat sich auch die Jutetasche der Zeit angepasst. Während es damals nur ein Modell gab, welches auch bereits mit dem Slogan „Jute statt Plastik“ bedruckt war, gibt es heute Jutetaschen in einer Vielzahl von Varianten. Es gibt sie als Jutebeutel mit Henkeln aus Baumwolle, Jute, Bambus oder Holz. Es gibt sie mit laminierter Jute und unlaminiert. Es gibt sie mit und ohne Boden- und Seitenfalte. Es gibt sie naturfarben und eingefärbt. Und selbstverständlich in den unterschiedlichsten Abmessungen und Formaten.

Und das Beste: Bei uns können Sie Jutetaschen nach Ihren Vorstellungen bedrucken lassen. Zur Verfügung stehen das Siebdruck- und das Transferdruckverfahren. Für Auflagen bis 250 Stück stehen Ihnen beim Siebdruckverfahren die Farben unserer Farbkarte zur Verfügung. Für Auflagen über 250 Stück können wir Ihren Wunschfarbton nach Pantone oder HKS anmischen.

Somit können Sie den Spagat meistern und einen „uralten“ Trendsetter mit Ihrer Top-Aktuellen Message versehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.