130 Verwendungsmöglichkeiten für Baumwolltaschen (Teil 1)

Trotz ihrer umweltfreundlichen Vorteile, ist der Co² Fußabdruck der Baumwolltaschen relativ hoch. Zur Herstellung wird oft mehr CO² ausgestoßen, als z.B. bei der Herstellung von Papiertaschen. Gleichzeitig wird viel Wasser und Energie benötigt.

Um die Menge an z.B. Kohlenstoffdioxid zu kompensieren, muss eine Baumwolltasche mindestens 130 mal verwendet werden, damit sich ihr Einsatz rentiert.
Klingt nach einer großen Herausforderung, ist eigentlich aber ganz einfach!

In den nächsten Wochen zeigen wir 130 Möglichkeiten auf, wie die Baumwolltasche benutzt werden kann. Pro Woche gibt es ca. 5 Beispiele.
Wetten, dass wir 130 Anwendungsmöglichkeiten finden?!

Zugegeben, dieses Vorhaben ist vielleicht ein bisschen verrückt aber wir lieben Baumwolltaschen so sehr, dass wir uns nicht nehmen lassen wollen, Sie auf tolle Gedanken zu bringen.

(Natürlich habe wir nichts dagegen, wenn Sie eine Idee haben und uns auf dem Weg zu mehr Anwendungsmöglichkeiten für Baumwolltaschen inspirieren 😉 )

  1. Einkaufen

Zugegeben, mit diesem Punkt machen wir es uns ganz schön einfach. Liegt das Einkaufen mit einer Baumwolltasche doch wirklich sehr nah. Aber wer die Tasche mindestens einmal Pro Woche zum Einkaufen nutzt, benutzt sie pro Jahr bereits 48 mal. Somit bleiben theoretisch nur noch 82 Anwendungen übrig. Tricky oder?

  1. DIY mit Kindern

Warum nicht einfach mal eine ausgediente Baumwolltasche gemeinsam mit den Kindern bemalen? Gerade wenn es draußen regnet, macht es besonders viel Freude, einer alten Baumwolltasche mit farbenfrohen Designs neues Leben einzuhauchen. Auf der Rückseite beispielsweise können sich die kleinen mit Textilfarben voll ausleben!

  1. Baumwolltaschen Kissen

Ja, Sie lesen richtig. Nähen Sie doch aus einer alten Baumwolltasche einfach ein Kissen. Die Henkel abtrennen, vielleicht die Tasche noch etwas verzieren oder z.B. einfärben, Füllung rein und oben zugenäht. Fertig!

  1. DIY Kräuteraufbewahrung

Wer gerne kocht, der wird auch Kräuter lieben. Baumwolltaschen eignen sich hervorragend zur Aufbewahrung von Kräutern. Hier muss man natürlich ein bisschen nachhelfen und aus großen Taschen mehrere kleine Beutel nähen.
Anschließend kann man die Beutelchen mit Textilfarbe beschriften und sie mit verschiedensten Kräutern, aber auch mit Kaffee, Mehl oder z.B. Zucker füllen.

5. Sockensammlung

Oft haben sich über die Jahre etliche Socken angesammelt. Diese lassen sich natürlich in Kisten unterbringen aber wieso sollte man hier nicht mal etwas anderes ausprobieren und die Socken statt dessen (zum Beispiel farblich sortiert) in Baumwolltaschen unterbringen? Hängen oder liegend lassen sich die Socken so in jedem Fall bestens organisieren.

Zu Teil 2
Zu Teil 3
Zu Teil 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.